Christliche und weltliche Weihnachtsfiguren, die für den Weihnachtsbaum als Schmuck benutzt werden

Was tun gegen Weihnachtsstress?

Alle Jahre wieder vor und während der Weihnachtstage können wir die Zeit der Vorbereitung als Weihnachtsstress erleben. Wie können wir am besten mit dem Stress in der Vorweihnachtszeit umgehen und gut für uns sorgen, so dass wir die Adventszeit für uns als besinnlich und schön erleben können?

Lesen Sie ein paar Ideen, wie Sie dem Stress vor Weihnachten vorbeugen können. Vielleicht können Sie unsere Texte rund um Weihnachten inspirieren. Wir wünschen Ihnen, dass Weihnachten für Sie ein wunderschönes Fest der Liebe und Freude wird!

Der alljährliche Weihnachtsstress

Aufgaben, die auf uns warten

Wir kommen oftmals nicht daran vorbei:

  • Freunde und Bekannte um uns herum treffen Weihnachtsvorbereitungen.
  • In der Firma und in den Vereinen werden Weihnachtsfeiern organisiert.
  • Weihnachtsmärkte in den Städten und Dörfern laden uns zum Bummeln, Verweilen und Kaufen ein.
  • Erwartungen an Geschenke werden an uns herangetragen (ja, ja, nicht nur die Kinder …).
  • Weihnachten als Familienfest kann Erwartungen unserer Familie an unsere Präsenz zu den Feiertagen wecken.
  • Was, wenn man alleine ist?
  • Schließlich der Heilige Abend selbst: “Markt und Straßen stehn verlassen”, so dichtete schon Freiherr von Eichendorff.

Emotionale Erwartungen

Als wären die Aufgaben alleine noch nicht genug, es gibt insbesondere emotionale Erwartungen an das Weihnachtsfest und wie es am besten ablaufen soll. Um einige davon zu nennen:

  • Harmonisches Zusammensein mit der Familie oder mit Freunden
  • Glückliche Tage für die Kinder
  • Freude beim Schenken und Beschenktwerden
  • Erinnerungen an unsere Kindertage und wie wir das Weihnachtsfest damals verbracht haben, können in uns wach werden.

Das kann uns schon ganz schön unter Druck setzen, wenn dann im Vorfeld die Dinge nicht so laufen wie geplant. Da kann schon die Auswahl des Weihnachtsbaums ebenso ein Streitpunkt sein wie wer die einzelnen Gänge des Weihnachtsmenüs mit vorbereiten hilft.

Wie sollen wir bei alldem und vielem mehr im Dezember um die Frage herumkommen, welche Position wir Weihnachten gegenüber beziehen? Und wie dem scheinbar schon vorprogrammierten Stress zur Weihnachtszeit entfliehen?

Vielleicht hilft es da, sich zunächst zu fragen:

Was genau macht mir Stress?

Weihnachtsmann, der Stress hat

Aus den Erfahrungen früherer Weihnachten könnten wir herausfinden, was genau den eigenen Stressfaktor ausmacht. Sind es die Erwartungen, oder geht es mehr darum, die einzelnen Familienmitglieder verstärkt in die Weihnachtsvorbereitungen mit einzubeziehen?

Sobald Sie Ihre Weihnachts-Stressfaktoren herausgefunden haben, könnten Sie sich fragen, wie Sie mit diesen am besten umgehen können. Delegieren von Verantwortungen und Aufgaben wäre eine Möglichkeit … und wenn Sie etwas stört, was andere betrifft? Dann könnten Sie möglicherweise ausprobieren, sich damit zu arrangieren. Versuchen Sie nach Möglichkeit, eine aktive Haltung zum Thema Weihnachten und Weihnachtsfest für sich zu gewinnen, um schon im Vorfeld bewusst gute Lösungen finden zu können.

Übrigens können auch die Weihnachtsgeschenke ein Stressfaktor sein.

Sich stimmungsvolle Oasen der Ruhe und Muße schaffen

Warum nicht die Weihnachtszeit mit den stimmungsvollen Dekorationsmöglichkeiten nutzen, um für sich Wohlfühloasen der Besinnlichkeit und Ruhe zu schaffen? Gerade die Gestaltungsmöglichkeiten mit weihnachtlicher Dekoration können uns dazu einladen, uns besinnliche und beschauliche Momente zu gönnen – fernab von jedem Rummel der Vorweihnachtszeit.

In dieser Zeit der Ruhe und Muße können wir zum Beispiel nur ganz für uns:

  • in einem bequemen Sessel oder auf dem Sofa Weihnachtslieder hören
  • schöne Geschichten oder Gedichte lesen
  • uns bewusst schönen Gedanken hingeben
  • meditieren oder zu Gott beten (für gläubige Menschen)
  • uns in Dankbarkeit üben für alles, was wir schon haben
  • Räucherwerk anzünden
  • wieder einmal Gesellschaftsspiele mit anderen spielen
  • draußen spazieren gehen

Zwölf ganz praktische und handfeste Ideen, den Weihnachtsstress zu vermeiden, finden Sie bei Zeitblüten.

Ein Quäntchen Humor

Ein Quäntchen Humor kann schwierigen Situationen in der (Vor-) Weihnachtszeit den Ernst nehmen. Versuchen Sie das ab und zu einmal. Hier ein kleines humorvolles Weihnachtsvideo, das dazu gut passt: